Grußwort:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Erstmals in ihrer 49-jährigen Geschichte findet die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. gemeinsam mit dem 4. DGA-Interventionskongress auch im Netz statt. Damit ermöglichen wir den vielen Kolleginnen und Kollegen, die gerade in dieser Zeit der wieder anschwellenden Covid-19 Pandemie nicht persönlich zum Ort des Kongresses reisen können, die aktive Teilnahme an dieser für unser Fach wichtigen wissenschaftlichen Fortbildung.  Das Bedürfnis, auch „online“ an diesem Kongress teilnehmen zu können, erwuchs allerdings nicht erst aus der Covid-19 Pandemie. Vielmehr wurde dieser Wunsch von einer immer breiter werdenden Gruppe an Kollegen schon in den letzten Jahren geäußert. Insofern reagieren wir nicht nur auf die aktuelle Situation, sondern erproben ein Format, das weit in die Zukunft reicht. Dabei können wesentliche Inhalte beider Kongresse, die dieses Mal vom 10. September bis 12. September 2020 in Kempten/Allgäu unter dem Motto „100.000 Kilometer in unserer Verantwortung“ stattfinden, aktiv im Netz verfolgt werden. Wir rufen explizit zur interaktiven Teilnahme auf und hoffen auf rege Diskussionen gerade auch zwischen Besuchern vor Ort und im Netz, Referenten und Vorsitzenden. 

Das Motto der Tagung verbildlicht die Breite unseres Fachs. Wir behandeln Erkrankungen der arteriellen und venösen Strombahn, der mikrovaskulären Gefäße und der Lymphbahnen. Diesen liegen wiederum vielfältige Ursachen zugrunde, von arteriosklerotischen/degenerativen Veränderungen oder prothrombotischen Zuständen bis zu angeborenen und erworbenen Gerinnungsstörungen, chronischen Entzündungen, (auto-)immunologischen Prozessen oder Gefäßmalformationen. Begleiterkrankungen haben einen direkten Einfluss auf Gefäße. Gefäßerkrankungen wiederum beeinflussen maßgeblich deren Prognose. Hier ist insbesondere der Diabetes mellitus zu nennen.

Die enge Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten ist deshalb aus Gründen der Diagnostik und Therapie unerlässlich und manifestiert sich während dieses Kongresses in einer Reihe wichtiger Beiträge. Dabei freuen wir uns insbesondere über die aktive Teilnahme der Österreichischen Gesellschaft für internistische Angiologie, der Schweizer Gesellschaft für Angiologie und der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie.

In den letzten Jahren hat sich neben dem großen Spektrum an diagnostischen Verfahren das therapeutische Spektrum der Angiologie deutlich erweitert. Einen maßgeblichen Anteil hat daran die Entwicklung neuer interventioneller Verfahren. Konsequenterweise werden auch in Kempten im Rahmen des 4. Interventionskongresses mittels Direktübertragungen und Übertragung zuvor aufgenommener Interventionen aus dem Katheterlabor verschiedene perkutane Behandlungsansätze für Gefäßerkrankungen präsentiert. Diese Art der Präsentation erlaubt es, nicht nur technische Lösungsansätze „live“ näherzubringen, sondern ist auch für die Kongressteilnehmer in Bezug auf den Umgang mit schwierigen Situationen sehr lehrreich. Letztendlich dienen sie auch der Vermittlung neuer Verfahren.

Neben der rasanten Entwicklung der interventionellen Angiologie hat u.a. die Einführung direkter Faktor Xa Inhibitoren, der DOAK und in letzter Zeit neuer Antidiabetika auch in der medikamentösen Behandlung von Gefäßerkrankungen ein neues Zeitalter eingeläutet. Spannende Fortschritte gibt es auch in der regenerativen Medizin. Wir wollen diesen Entwicklungen Rechnung tragen, indem wir neue Behandlungsstrategien auch konträr diskutieren sowie aktuelle Studienergebnisse präsentieren und in Bezug auf ihre Praxisrelevanz beleuchten.

Die DGA Jahrestagung wird seit jeher auch geschätzt als Weiterbildungskongress. Neben den oben bereits erwähnten „Live“-Präsentationen wird dies unterstrichen durch Informationen zu aktuellen Leitlinien, Falldiskussionen und der strukturierten angiologischen Fortbildung.

Diese wesentlichen Inhalte zur Fortbildung und wissenschaftlichen Diskussion in der konservativen und interventionellen Angiologie werden am Donnerstag, den 10.9.2020 und Freitag, den 11.9.2020 aus den Räumen Big-Box I und Big- Box II (siehe beigefügtes Programm „DGA 2020; Online“) übertragen.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme gerade auch der Kollegen, die in der aktuellen Situation nicht persönlich nach Kempten kommen können, und wünschen uns allen Gesundheit und Kraft in dieser nicht ganz einfachen Zeit.    

Prof. Dr. W. D. Ito

Hinweis: Der DGA Live Stream wurde zur Zertifizierung bei der LÄK Bayern angemeldet. Um die vollständigen Punkte zu erhalten, müssen Sie im nachfolgenden Feld Ihre EFN-Nummer angeben. Bitte beachten Sie, dass Zertifizierungspunkte nur an die Teilnehmer vergeben werden, bei denen eine kontinuierliche Beteiligung über die gesamte Dauer der Onlinetagung nachgewiesen wurde.

Partner des

© 2020 einfach Gut - Veranstaltungs- und Kongresstechnik GmbH

einfach Gut

Veranstaltungs- und Kongresstechnik GmbH

Lützenkirchener Straße 84

51381 Leverkusen

Tel. +49 2171-366033

Mail: info@egav.info